Logo

Es sind momentan keine Umfragen aktiv.


(Hilfe)
Name:
Passwort:
Eingeloggt bleiben


Besucher Gesamt: 796193
Besucher Online: 6
Besucher Heute: 314
Besucher Gestern: 362
IP-Adresse: 3.236.253.192
Anzahl Kommentare: 25
Anzahl Bewertungen: 0
Anzahl Artikel: 384
Anzahl Benutzer: 3
Geschichte

Im folgenden ein Abriss unserer Chronik.
Dieser wurde in Vorbereitung der 100-Jahrfeier 2002 erarbeitet.

Der Männergesangverein „Sängerkranz“ Möckers e.V. wurde lt. § 1 der Statuten des Kirchenchores und Gesangvereins zu Möckers vom 13. März 1908 am 1. Januar 1902 gegründet.

Unsere Vereinsfahne weist neben den Statuten ebenfalls das Gründungsjahr 1902 nach.
Der Hauptzweck des Vereins besteht darin, die Pflege des deutschen Liedgutes intensiv zu betreiben und durch Gesang die Gottesdienste in der hiesigen Kirche (1948 erbaut) festlich zu verschönern sowie mit weltlich eingeübten Liedern feierliche Anlässe im Rahmen der Dorfgemeinschaft kulturell zu gestalten.

Die Gründungsmitglieder, die das vorgenannte Statut unterschrieben haben, sind folgende Personen / Sänger:

• Eduard Ulrich
• Julius Behringer
• Georg Friedrich Ulrich
• August Ulrich III
• Ernst Ulrich
• Christian Volk
• Adolf Simon

Im Jahr 1908 wurde dem ohne Datum vorliegenden handschriftlichen Statut eine deutliche Zweckerweiterung des Vereins im Statut vom 13. März 1908 festgelegt:

„Der Hauptzweck des Vereins besteht darin, das deutsche Liedgut zu pflegen, vorzüglich das Volkslied.“

Daneben kann der Chor auch Gesang zur Verschönerung des Gottesdienstes bei festlichen Gelegenheiten darbringen.

Die Pflege des deutschen Liedgutes als kulturelles Erbe ist der Kernpunkt in der 100-jährigen Geschichte unseres Männergesangvereins und Hauptzweck der jeweiligen Satzungen unseres Chores.

Die 100-jährige Tätigkeit des MGV „Sängerkranz“ Möckers ist geprägt von den gesellschaftlichen Epochen des 20. Jahrhunderts.

Am 16. Mai 1941 wurde der MGV „Sängerkranz“ Möckers in das Vereinsregister unter der Nr. 24 in das Amtsregister von Wasungen eingetragen. Unter der VR-Nr. 240 wurde unser Verein am 11.03.1992 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Schmalkalden eingetragen. Diese Eintragung hat mit zwischenzeitlichen Änderungen heute noch die Gültigkeit für unseren Chor.

Gegenüber unserer Einwohnerzahl von fast 400 Bürgern ist die Mitgliedschaft im Verein sehr positiv einzuschätzen. Besonders nach dem Gründungsjahr ist eine stetig wachsende Mitgliederzahl zu verzeichnen und 70 – 75 Vereinsmitglieder (passiv und aktiv) lassen auf eine sehr gute positive Aktivität des Vereins schließen.

Diese kontinuierliche Aktivität des Vereins wird in den protokollarischen Dokumenten wie Arbeitspläne, Jahreshauptversammlungen und Vorstandssitzungen eindeutig nachgewiesen.

Daraus wurde traditionell die Entscheidung 1927 getroffen, eine Vereinsfahne für den MGV „Sängerkranz“ Möckers als optisches „Vereinssymbol“ anzuschaffen. Dies war ein würdiges und besonderes Ereignis, da die Anschaffung einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellte.

Würdevolle Ereignisse wurden durch Chorgesang in festliche Stimmung gehoben und selbst die Jubiläen, traditionelle Höhepunkte etc. wurden durch die Vereinsinitiativen kulturell und selbst organisatorisch umrahmt und eigenständig organisiert und durchgeführt. Unterhaltung, Pflege des Liedes und Freude erweckender Gesang sorgten für unterhaltsame Stunden in unserem Ort und bei familiären Festlichkeiten. Der Chor wuchs in seiner Gemeinde zu einem festen Initiator zusammen mit allen anderen existierenden Vereinen und Gemeinschaften im Dorf.

Einige Vereinshöhepunkte:

• Am 1. Januar 1902 wurde von ca. 14 – 16 Sängern unser Männergesangverein „Sängerkranz“ Möckers ins
Leben gerufen und begeht im Jahr 2002 sein 100jähriges Chorjubiläum.

• 1927 - Festakt zur Einweihung der wunderschönen Vereinsfahne, hergestellt von einer Firma in Coburg, die
diese Fahne auch wartet und restauriert.

• Durch die Zerstreuung der Chormitglieder und Verwirrung der Weltkriege wurde das Vereinsleben stark
reduziert. Nach 1945 wurde das Vereinsleben aktiviert und eine starke Gemeinschaft bis zum heutigen Tage
ist das folglich positive Ergebnis.

• Die Blütezeiten der 50er bis 70er Jahre sollen hier genannt werden. Zunächst die feierlichen Festakte zu
den runden Jubiläen:

• 25 Jahre Chorgesang des MGV 1927
„Sängerkranz“ Möckers incl. Fahnenweihe

• 50 Jahre Chorgesang 1952

• 70 Jahre Chorgesang 1972

• 80 Jahre Chorgesang 1982

• 90 Jahre Chorgesang 1992

• 100 Jahre Chorgesang im Jahr 2002

• Neben den eigenen Jubiläen wurden auch die Chorjubiläen der Nachbarchöre und die der Chorvereine
innerhalb des Sängerkreises Schmalkalden mit gestaltet.

• Auch über die Thüringer Landesgrenze hinaus bestanden und bestehen heute noch partnerschaftliche
Beziehungen, die durch gemeinsame Auftritte und Konzerte gefestigt und bestätigt werden.

• Anlässe der jeweiligen Gesellschaftsordnung wurden ebenfalls durch unseren Auftritt festlich mit Chorgesang
umrahmt.

• Bewertungen und fachgerechte Einschätzungen unserer Leistungen holte sich der „Sängerkranz“ Möckers
bei den jeweiligen organisierten Anlässen der Kreis- und Landeskultur ein. Das Prädikat „sehr gut“ und
„gut“ in der Oberstufe erreichte unser Chor mehrmals, nicht zuletzt beim Kreissängertreffen mit
Wertungssingen am 4. Juli 1976 in Fambach und es konnte in seiner Leistungsstufe mit den Vortragsliedern
„Trösterin Musik“ und „La Morettina“ bei unserem Partnerchor in Hain Gründau am 09.06.1996 verteidigt
werden.

• Seit 1991 ist unser Verein Mitglied im Sängerkreis Schmalkalden, der wiederum dem Thüringer
Sängerbund
angeschlossen ist und somit ebenfalls im Deutschen Sängerbund integriert ist.

• Anfang und Mitte der 90er Jahre bestand eine enge Partnerschaft mit dem Sportlerchor "Bergfreunde"
Schmalkalden und dem Männergesangverein "Liederkranz 1847" Wernshausen, aus welcher sich nach dem
Austritt Schmalkaldens 2000 die offizielle Chorgemeinschaft Möckers-Wernshausen formierte.


Sie sind hier: Home -> Möckers -> Männergesangverein Sängerkranz Möckers -> Geschichte